Wir beantworten dir
häufig gestellte Fragen

Solarstrom – was ist das?

Solarstrom ist elektrische Energie, die aus der Kraft der Sonne gewonnen wird. Durch die Nutzung von Solarstrom können Haushalte und Unternehmen ihren Strombedarf zu einem großen Teil selbst decken und so von den teuren Netzentgelten befreien. Auch für die Umwelt ist die Stromerzeugung aus Solarenergie sinnvoll, da sie keine schädlichen Emissionen verursacht.

Wie funktioniert eine Solaranlage?

Die meisten Solaranlagen bestehen aus einer Vielzahl von solarbetriebenen Modulen, die an einem Rahmen befestigt sind. Die Module wandeln die Sonnenenergie in elektrische Energie um, die dann in einem Wechselrichter in eine nutzbare Form gebracht wird. Der Wechselrichter ist mit dem Stromnetz des Hauses oder der Firma verbunden und sorgt so dafür, dass der erzeugte Strom ins Netz eingespeist werden kann.

Was sind Vorteile von Solarstrom?

Solarstrom bietet viele Vorteile gegenüber herkömmlicher Stromerzeugung aus fossiler Brennstoffe: Solaranlagen sind emissionsfrei, geräuscharm und wartungsarm. Außerdem können sie überall dort installiert werden, wo Sonne scheint – selbst auf dem Balkon oder der Terrasse. Und dank der steigenden Effizienz von Solarstromanlagen lohnt sich die Investition in eine Anlage heute mehr denn je.

Was sind Nachteile von Solarstrom?

Solarstrom ist zwar eine großartige Alternative zur herkömmlichen Energieversorgung, aber es gibt auch einige Nachteile, die berücksichtigt werden sollten, bevor man sich für eine Solaranlage entscheidet. Zum einen ist Solarstrom nicht unbegrenzt verfügbar – er ist abhängig von der Sonneneinstrahlung, und an bewölkten oder regnerischen Tagen wird weniger Strom erzeugt. Zum anderen sind Solaranlagen relativ teuer in der Anschaffung und müssen regelmäßig gewartet werden. Auch die Batterien, die den Strom speichern, müssen irgendwann ausgetauscht werden.

Solaranlage für den Balkon – was gibt es zu beachten?

Wenn Sie sich für die Anschaffung einer Solaranlage für Ihren Balkon entscheiden, gibt es einige Punkte, die Sie beachten sollten. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie sich für ein Modell entscheiden, das zu Ihren Anforderungen passt. Solaranlagen gibt es in verschiedenen Größen und Leistungsklassen. Je nachdem, wie viel Strom Sie benötigen und wie viel Platz Sie auf Ihrem Balkon haben, sollten Sie sich für ein geeignetes Modell entscheiden. Zudem ist es wichtig, dass die Solaranlage an einem sonnigen Standort aufgestellt wird. Nur so kann sie ihre volle Leistung entfalten und den größtmöglichen Nutzen für Sie bringen. Achten Sie also darauf, dass die Anlage nicht von Bäumen oder anderen Hindernissen blockiert wird und stellen Sie sie an einem möglichst sonnigen Ort auf. Außerdem ist es wichtig, dass die Solaranlage regelmäßig gewartet und gereinigt wird. Damit sie ihre volle Leistung erbringt, müssen die Solarzellen sauber sein und frei von Schmutz und Staub. Regelmäßige Reinigungen sind also unerlässlich. Zudem sollten Sie die Anlage regelmäßig auf Schäden überprüfen und bei Bedarf reparieren lassen. Nur so können Sie sicherstellen, dass die Anlage auch langfristig zuverlässig arbeitet. Alles in allem ist eine Solaranlage für den Balkon eine hervorragende Alternative zur herkömmlichen Stromversorgung. Mit ihr können Sie nicht nur Geld sparen, sondern auch Ihren CO2-Footprint reduzieren. Beachten Sie jedoch die oben genannten Punkte, damit Sie möglichst viel Nutzen aus der Anlage ziehen können.
Für Unterwegs

Solaranlage für Unterwegs oder zum Campen
– Preise vergleichen und profitieren

Flexible Solarpanele sind eine großartige Möglichkeit, um unterwegs Strom zu erzeugen. Sie sind leicht und können an vielen verschiedenen Oberflächen befestigt werden. Dadurch eignen sie sich perfekt für die Nutzung auf RVs, Booten und Wohnwagen.

Solaranlagen für unterwegs

Solaranlage für den Balkon –
Preise vergleichen und profitieren

zu den Solaranlagen